Kosmetische Eigenschaften der Pilze. Sind Kosmetikprodukte mit Pilzen gut?

Wir assoziieren Pilze meistens mit der Küche. Es gibt jedoch konkrete Pilzarten, die ebenfalls bei der Kosmetikproduktion angewendet werden, weil sie ein Reichtum an bioaktiven Substanzen sind. Welche Pilze haben kosmetische Eigenschaften und wie wirken sie?

Wie Pilze aus dem Boden erscheinen auf dem Markt immer neuere Kosmetikprodukte mit den Extrakten aus Pilzen. Es stellt sich heraus, dass sich in den unscheinbaren Produkten, die im Rahmen der Kosmetologie sehr lange missachtet wurden, viele Nährstoffe finden lassen.

Mykotherapie – über heilende Eigenschaften der Pilze

Wann wurde entdeckt, dass Pilze heilende Eigenschaften haben? Alles fing von Penicillin an, also von einem Antibiotikum, das aus einer Pilzart gewonnen wurde. Es stellte sich heraus, dass Pilze gar nicht wertlos sind.  Aus diesem Grund begannen Forscher, die Pilze zu analysieren. Ergebnisse zeigen, dass viele (insbesondere asiatische) Pilze antibiotische Eigenschaften haben, die immer häufiger angewendet werden. Die Heilung mit den Substanzen, die aus den Pilzen gewonnen werden, heisst Mykotherapie.

Pilze in der Kosmetologie – untypische Zutaten

Sind die kosmetischen Eigenschaften der Pilze allgemein bekannt? In der Theorie wissen wir, wie sie wirken, trotzdem greifen wir danach immer noch sehr selten. Trotz einer Vielfalt an kosmetischen Inhaltsstoffen ist es wirklich schwer, die Pilze in Kosmetikprodukten zu finden. Es lohnt sich, das zu verändern, weil viele Pilze wunderbare Eigenschaften im Rahmen der Pflege garantieren und reich an Nährstoffen sind.

WELCHE PILZE WERDEN IN DER KOSMETIK ANGEWENDET?

Die im Rahmen der Kosmetik angewendeten Pilze unterscheiden sich natürlich von Pilzen, die wir aus der Küche kennen. Es gibt eher keine Gesichtscreme aus Steinpilzen oder Champignons. Das sind die populärsten Pilze mit pflegenden Eigenschaften:

Asiatische Pilze Shiitake

Sie werden seit Langem in der chinesischen und japanischen Medizin angewendet. Der Shiitake-Pilz wird von Asiaten „Lebenselixier“ genannt, weil er starke, verjüngende Eigenschaften hat – er schützt vor dem Elastin- und Kollagenverlust, macht straff und elastisch, verlangsamt die Alterungsprozesse und garantiert eine Anti-Falten-Wirkung. Das ist damit verbunden, dass die Shiitake-Pilze der Haut viele wertvolle Mineralstoffe und Vitamine (A, B, C, D) liefern. Kosmetikprodukte mit diesen Pilzen haben ebenfalls eine geniale, feuchtigkeitsspendende Wirkung.

Heilende Pilze Reishi

Das sind die nächsten asiatischen Pilze mit kosmetischen Eigenschaften, deren gute Wirkung seit Jahrhunderten in Japan, China oder in Nordamerika bekannt sind. Die Reishi-Pilze werden in diesen Regionen als „Unsterblichkeitspilze“ bezeichnet, weil sie reich an Anti-Age-Enzymen sind. Aus diesem Grund werde sie sehr oft zu exklusiven Anti-Age-Cremes zugegeben. Welche Eigenschaften haben die Reishi-Pilze? Sie enthalten viele Mineralsalze, Vitamine und Fettsäure, wirken entzündungshemmend, unterstützen die Entgiftung und bewältigen die freien Radikale.

Poria cocos (Kiefernschwamm)

Die dritte Art der asiatischen Pilze, die im kosmetischen Bereich angewendet werden, heisst Poria cocos. Ein Extrakt aus den Kiefernschwämmen hat ebenfalls eine intensive, verjüngende Wirkung. Der Inhaltsstoff ist populär in der chinesischen, natürlichen Medizin und ist insbesondere von Asiaten beliebt. Kosmetikprodukte mit Poria cocos halten Wasser in der Haut, ziehen die Haut zusammen, tonisieren und lindern. Sie beeinflussen das Nervensystem, das für die Entzündungen verantwortlich ist. Was noch? Die Kiefernschwämme haben ausserdem Schutzfunktionen.

Zunderschwamm

Der Zunderschwamm ist für viele Personen lediglich ein Parasit, der an Bäumen wächst. Es ist wissenswert, dass einige Zunderschwämme ausschliesslich an abgestorbenen Pflanzen und dem Holz wachsen. Das spielt jedoch keine Rolle, wenn es sich um die Anwendung des Zunderschwamms im Rahmen der Kosmetik handelt. Der Zunderschwamm ist ein Pilz mit pflegenden und hauptsächlich heilenden Eigenschaften. Einige Personen sind der Meinung, dass das der Zunderschwamm-Extrakt bei der Heilung der Krebskrankheiten helfen kann. Das ist ausserdem ein starkes Antioxidans. Der Zunderschwamm schützt die Haut vor Aussenfaktoren, macht elastisch, glättet und verbessert das allgemeine Niveau der Feuchtigkeit. Das ist ein genialer Inhaltsstoff der revitalisierenden Kosmetikprodukte.

Weisse Trüffel

Die Trüffel gehören zu den teuersten Pilzen. Sie wachsen unter dem Boden und werden von den grössten Feinschmeckern hoch eingeschätzt. Es ist interessant, dass die weisse Trüffel in der Kosmetik Anwendung findet. Das ist ein Pilz mit kosmetischen Eigenschaften, deswegen ist der Aufguss aus dem Pilz reich an Mineralstoffen und Vitaminen aus dem B-Komplex. Das Produkt fördert die Regenerationsprozesse der Haut, mildert Hautreizungen, beugt den Hautflecken vor und liefert Nährstoffe. Kein Wunder, dass Kosmetikprodukte mit solchen Pilzen wie weisse Trüffeln gute Präparate für Personen mit der reifen Haut sind.

Stachelbärte (Hericium)

Ein sehr interessanter Inhaltsstoff der Kosmetikprodukte ist ebenfalls der sog. Stachelbart, also der Hericium-Pilz, der die Baumstämme bewächst und an eine flauschige, weiche Kugel erinnert. Seine heilenden Eigenschaften sind seit Langem bekannt (insbesondere die Bewältigung der Probleme mit dem Verdauungssystem), es ist aber auch bemerkenswert, dass der Pilz eine gute, pflegende Wirkung hat. Die Stachelbärte befinden sich meisten in Kosmetikprodukten für den müden Teint mit Verfärbungen. Sie verbessern den Blutkreislauf, verschönern den Teint, haben entzündungshemmende Eigenschaften, helfen bei der Bewältigung der Allergien und lindern die Wunden. Es lohnt sich, nach den Stachelbärten im Inhalt der Pflegeprodukte zu suchen.

Die oben erwähnten Produkte sind natürlich nur ausgewählte Pilze mit pflegenden Eigenschaften. Sie haben jedoch die (zweifellos) interessierteste und stärkste Wirkung, die sich in einigen Produkten auf dem Markt finden lässt.

  • Hinterlassen Sie einen Kommentar